Berufsfelder

Grundsätzlich gibt es in der Beruflichen Bildung eine Vielzahl von potentiellen Tätigkeitsbereichen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und wirtschaftlichen Sektoren, in denen Berufliche Bildung „gemanagt“ werden muss. So rekrutieren insbesondere mittlere und große Industrieunternehmen, wie sie beispielsweise in der Automobil- und der Flugzeugindustrie, aber auch im Schiffsbau und anderen metallverarbeitenden Unternehmen zu finden sind, einen großen Teil ihrer Fachkräfte durch die Ausbildung junger Menschen in unternehmenseigenen Ausbildungsabteilungen. In Abhängigkeit von deren Größe und der Unternehmensphilosophie werden darüber hinaus Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen nicht nur unternehmensintern durchgeführt, sondern auch externen Nachfragern angeboten. Vergleichbare Arbeitsplätze gibt es ebenso bei öffentlichen und privaten Bildungsträgern sowie bei Institutionen, die sich im staatlichen Auftrag mit Beruflicher Bildung beschäftigen, wie Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, überbetriebliche Ausbildungseinrichtungen und Volkshochschulen. Zu nennen sind darüber hinaus Institutionen von Verbänden und Gewerkschaften, die ebenfalls vielfältige Aufgaben im Ausbildungsbereich wahrnehmen und als interessante potentielle Arbeitgeber für den Bachelor Berufliche Bildung angesehen werden können. Auch sie benötigen Fachkräfte für das Bildungsmanagement, die die Ausbildung organisieren.

Capture